Snack Attack

Meine Top 5 der gesunden Winter-Snacks gegen Heisshunger.

Gerade vor den Festtagen versuche ich mich besonders ausgewogen und gesund zu ernähren, da die Weihnachtsschlemmerein, das Festtagsmenü mit der Familie, die Plätzchen und der Punsch unweigerlich auf mich zukommen. Und ich freue mich sehr darauf!

Gesunde Ernährung ist wie fast alles im Leben eine Sache der Balance. Sich etwas langfristig komlett zu verbieten, wird nicht funktionieren und schlägt oft eher in das Gegenteil um.

Seit Anfang Dezember versuche ich nun möglichst viel frisches, saisonales Gemüse in meinen Speiseplan zu integrieren, auf Industriezucker zu verzichten und generell zwischen den Mahlzeiten nicht so viel zu naschen.

Was aber tun, wenn die letzte Mahlzeit schon einige Stunden zurückliegt, man gerade über den Weihnachtsmarkt mit all den verführerischen Düften geschlendert ist und jetzt sofort auf der Stelle etwas leckeres und absolut zufriedenstellendes braucht, sprich der Heisshunger sich meldet?

Für diesen nicht so seltenen Fall möchte ich euch hier meine absoluten TOP 5 der gesunden, schnellen Snacks vorstellen:

  1. Banane mit Cashewnuss-Mus: Einfach eine Banane mit dem Nussmus bestreichen und genussvoll hineinbeissen. Es gehen auch andere Nussmuse, aber diese Kombi ist einfach unschlagbar.
  2. Apfel mit Zimt und weißem Mandelmus: Apfel in dünne Scheiben schneiden, mit dem Mandelmus bestreichen und ein wenig Zimt darüber streuen. Einfach göttlich. Für Allergiker kann das Nussmus auch weggelassen werden, Apfel mit Zimt schmeckt auch sehr köstlich.Keine Angst vor Nüssen oder Nussmusen! Sie sind schon lange nicht mehr als Dickmacher verschrien. Im Gegenteil, ich schätze sie sehr aufgrund ihres hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen.
  3. Trockenfrüchte: am liebsten Medjool-Datteln, die Königin der Datteln. Getrocknete Aprikosen liebe ich auch sehr. Wenn Du etwas mehr Zeit hast, bzw Vorbereitungszeit investieren kannst, glasiere die Trockenfrüchte am Tag zuvor mit dunkler Schokolade.
  4. Dunkle Schokolade: am liebsten jeden Tag! Zunächst musst Du Dich vielleicht ein wenig an den bitteren Geschmack gewöhnen, aber Kaffee war auch mal bitter und nun liebst Du ihn höchstwahrscheinlich! Kakaobohnen sind voller Flavonoide, die freie Radikale im Körper einfangen und so einen ganzen Strauß an gesunden Wirkungen haben: Sie vermindern das Krebsrisiko, verringern den Blutdruck, verlangsamen unsere Hautalterung und wirken entzündungshemmend.
  5. Geröstete Kichererbsen: Manchmal brauche ich einfach etwas salziges, knuspriges. In diesem Fall sind die gerösteten Kichererbsen eine sehr gute Wahl! Kichererbsen entahlten viel Eiweiss und sind reich an Ballaststoffen und sorgen so für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Mein Liebslingsrezept:

250 g abgetropfte, gekochte Kichererbsen
  2EL Olivenöl oder Bratöl
2 große Prisen Salz
1 TL geräuchertes Paprikapulver
(oder andere Gewürze nach Geschmack)

           Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die Kichererbsen auf einem Küchentuch ausbreiten und gut abtrocknen. Evtl. gelöste Häute heraussammeln.
Nun die Kichererbsen mit dem Olivenöl vermengen und auf einem Backblech ausbreiten und auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben. Für 45-60 Minuten backen und zwischendurch regelmäßig wenden.
Sobald die gerösteten Kichererbsen schön knusprig sind, mit dem Salz und den Gewürzen vermischen.

Sehr lecker sind überigens auch Varianten mit Salz und Curry, Salz und Rosmarin, Zimt und Ahornsirup, oder Knoblauch und Salz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s